Rechteck-Doppeldeckung

Natürliche Schönheit in ihrer klarsten Form

Mit dieser Deckart bringen Sie Ästhetik und Exklusivität auf Ihr Dach oder an Ihre Fassade. Ökologisch wertvoll und ökonomisch sinnvoll.

Seiteninhalt

Die Deckart

Rechteck-Doppeldeckung auf dem Dach.

Die Rechteck-Doppeldeckung ist eine der beliebtesten Schieferdeckarten für moderne Dächer. Sie harmoniert durch ihre geradlinige Optik mit einer klaren Architektur und verleiht jedem Dach natürlichen Charme. Diese Deckart kann sich jeder Dachgeometrie anpassen. Auch filigrane Dachdetails wie zum Beispiel Kehlen sind kein Problem. Ganz gleich, ob Neubau oder Sanierung – ein Schieferdach in Rechteck-Doppeldeckung ist äußerst robust, langlebig und durch die rationelle Verlegung überraschend preiswert. Ideal für Bauherren und Sanierer, die auf ihr Budget achten müssen.

 

Rechteck-Doppeldeckung für die Fassade.

 

Auch an der Fassade unterstreicht die Rechteck-Doppeldeckung zeitgemäße Architektur. Ihr dezentes Deckbild harmoniert mit jedem Baustil. Der seidige Glanz des Schiefers wertet auch schlichte Fassaden deutlich auf und bietet Schutz für Generationen.

efh-katowice-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-2
efh-rennfleischchemnitz-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-3
efh-rennfleischchemnitz-rechteckdoppeldeckung-galerie-6-2
efh-rennfleischchemnitz-rechteckdoppeldeckung-galerie-6-1
efh-rennfleischchemnitz-rechteckdoppeldeckung-galerie-1-4
efh-katowice-rechteckdoppeldeckung-galerie-2-3
efh-katowice-rechteckdoppeldeckung-galerie-1-4
wohnparkherzogswalde-rechteckdoppeldeckung-galerie-6-2
wohnparkherzogswalde-rechteckdoppeldeckung-galerie-6-1
wohnparkcarusfruthwilen-rechteckdoppeldeckung-galerie-6-3
wohnparkcarusfruthwilen-rechteckdoppeldeckung-galerie-3-2
wohnparkcarusfruthwilen-rechteckdoppeldeckung-galerie-2-1
wohnanlage-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-6
wohnanlage-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-5
wohnanlage-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-4
wohnanlage-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-2
wohnanlage-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-1
wohnanlage-rechteckdoppeldeckung-galerie-6-3
rechteckdoppeldeckung-galerie-7-5
rechteckdoppeldeckung-galerie-6-2
rechteckdoppeldeckung-galerie-6-1
rechteckdoppeldeckung-galerie-3-4
rechteckdoppeldeckung-galerie-1-3
moselschiefervilla-rechteckdoppeldeckung-galerie7-1
moselschiefervilla-rechteckdoppeldeckung-galerie-1-2
efh-waagerechtedeckung-rechteckdoppeldeckung-galerie-7-2
efh-waagerechtedeckung-rechteckdoppeldeckung-galerie-2-1

Rechteck-Doppeldeckung

Die Rechteck-Doppeldeckung

Natürliche Schönheit in ihrer klarsten Form

Objektbeispiele

Verlegung & Anwendung

Verlegetechnik

Die Deckung erfolgt mit rechteckigen oder quadratischen Decksteinen die im halben Verband mit ca. 3 – 6 mm breiter Stoßfuge angeordnet werden.

Deckunterlage

Schalung oder Lattung

Befestigung

Jeder Schiefer ist mit mindestens 2 Schiefernägeln oder -stiften bzw. DrillSklent-Schrauben bzw. einem Klammerhaken / Einschlaghaken bei Deckung auf Lattung zu befestigen.
Die Steine am Ort oder Grat sind mit mindestens 3 Schiefernägeln oder -stiften bzw. DrillSklent-Schrauben zu befestigen.

Anmerkung:
Soweit die Bekleidung auf Lattung mit Klammerhaken erfolgt, werden, bedingt durch die Kreuzpunkte von Lattung und Konterlattung, etwa 10 % des errechneten Hakenbedarfs in Form von Einschlaghaken benötigt.

Deckbild

Mindesthöhenüberdeckung

Das drittfolgende Gebinde muss das erste Gebinde entsprechend der Tabelle überdecken.

Maße und Stückzahlen mit Rechtecken (bei DN ≥ 40°, HÜ = 80 mm) pro m2

Die Haken müssen 10 mm länger als die jeweilige Höhenüberdeckung sein.

Maße und Stückzahlen mit Quadraten (bei DN ≥ 50°, HÜ = 60 mm) pro m

Die Haken müssen 10 mm länger als die jeweilige Höhenüberdeckung sein.

Traufe

Rechteck-Doppeldeckung, halber Verband

Ortgang

Rechteck-Doppeldeckung, halber Verband

Rechteck-Doppeldeckung, halber Verband mit Zubehörsteinen

Grat

Rechteck-Doppeldeckung, eingebunden mit Nocken

Rechteck-Doppeldeckung, Strackort

First

Kehlen

Bei Kehldeckungen sind die „Regeln für Deckungen mit Schiefer" zu beachten.

Hauptkehle: Rechteck-Doppeldeckung mit Nockenkehle

Materialbedarfsermittlung Rechteck-Doppeldeckung

Bedarf =
((10.000/H-Ü)/2) x B = [Stück / m²]

H = Steinhöhe
Ü = überdoppelte Höhenüberdeckung
B = Steinbreite
Steinformat: 40 x 25 cm
Höhenüberdeckung: 8 cm überdoppelt
(40 - 8) : 2 = 16
16 x 25 = 400
10.000 : 400 = 25 Stück pro m²

Materialbedarf für Wandbekleidung in Rechteck-Doppeldeckung mit Hakenbefestigung

Materialbedarf für Wandbekleidungen in Rechteck-Doppeldeckung bei Nagelung

Einteilung bei ungraden Wandflächen (Beispiel)

Rechteck-Doppeldeckung mit Coquettes und Octogones

Die Verlegung erfolgt wie bei der Rechteck-Doppeldeckung; an der Wand können Octogones auch in Gezogener Deckung eingedeckt werden. Coquettes können an der Wand nur in Rechteck-Doppeldeckung verlegt werden.

Materialien & Downloads

Weiterführende und kostenfreie Informationen zu allen Deckarten in der Übersicht.

Das könnte Sie
auch interessieren.