Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )
Projekte

Einfamilienhaus, Grevenbroich

Dächer so glatt wie ein Strich faszinieren Architekten und begeistern moderne Bauherren. Eine Lösung für diese gestalterische Idee ist die Symmetrische Deckung aus Schiefer. Mit ihr lassen sich Fassaden und Dächer als Monolithen gestalten.

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Trendiger Monolith.

Stufenlose, glatte Dächer faszinieren Architekten und begeistern moderne Bauherren. Eine Lösung für diese gestalterische Idee ist die Symmetrische Deckung aus großen Schieferplatten. Sie ermöglichen es, Fassaden und Dächer aus einem Material völlig glatt als Monolith zu bauen.

Mit der neuartigen Fassade ist ein grundsaniertes und ausgebautes Wohnhaus in Grevenbroich bei Düsseldorf gestaltet. Der Architekt reduzierte den Altbau auf das Wesentliche und erschuf damit ein modernes Bauwerk mit traditioneller Anmutung. Nach dem Umbau hat das Haus immer noch die gleiche Geometrie und sympathische kleinteilige Anmutung, wie die anderen Häuser in der Siedlung.

Für die besondere Ausstrahlung des Gebäudes sorgt Schiefer. Das bewährte Naturgestein bietet viele Facetten von hell bis dunkel, von blaugrau bis grün, bruchraue oder geschliffene Oberflächen und einen seidigen Glanz, der je nach Licht und Jahreszeit, lebhafte Farbspiele entwickelt.

 

efhgrevenbroich-fassade-11
efhgrevenbroich-fassade-9
efhgrevenbroich-fassade-10
efhgrevenbroich-fassade-8
efhgrevenbroich-fassade-7
efhgrevenbroich-fassade-6
efhgrevenbroich-fassade-5
efhgrevenbroich-fassade-4
efhgrevenbroich-fassade-3
efhgrevenbroich-fassade-2
efhgrevenbroich-fassade-1
efhgrevenbroich-fassade-13

Einfamilienhaus, Grevenbroich​

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Fassade und Dach aus Schiefer:

Der neue Schiefermantel wurde in Form einer zweiten Haut über das alte Haus gestülpt. Damit dies gelingen konnte, mussten Dachüberstände, Fensterbänke und Rinnen quasi planiert werden. Sie wurden umgebaut und liegen jetzt hinter der Schieferfassade. Die neue Schieferhülle ist auf einer 220 mm auskragenden Aluminiumunterkonstruktion montiert. Dazwischen ist Platz für 160 mm Mineralwolldämmung und die bewährte Hinterlüftung. Das neue Dach erhielt eine 200 mm dicke Vollsparrendämmung und ein wasserdichtes Unterdach.

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Die Kunst der Fuge:

Prägend für die Sanierung ist die Symmetrische Deckung aus 60 x 30 cm und 1 cm dicken Schieferplatten von Rathscheck Schiefer. Diese neue Deckart basiert auf einem exakten System von 1 cm breiten Kreuzfugen. Hinter der hoch wärmegedämmten hinterlüfteten Fassade stellt sich auf diese Weise ein sehr gutes Klima ein. Feuchtigkeit - egal woher - kann problemlos trocknen. Das System ist so zuverlässig, dass es bei diesem Haus auch für das Dach gewählt wurde. Das Regenwasser, das durch die offenen Fugen der Dachdeckung hindurchfliest, fällt auf ein wasserdichte Unterdach und wird in einer verborgenen Regenrinne aufgefangen. Die unsichtbare Regenrinne ist 15 x 15 cm groß und komplett in das wasserdichte Unterdach integriert.

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Puristische Architektur:

Das 1947 errichtete, nur 80 m² große Häuschen war beim Kauf 2009 noch gut in Schuss. So fiel die Entscheidung, die Bausubstanz weitgehend zu erhalten und zum großen Garten hin auf insgesamt 148 m² auszubauen.

Die Erweiterung aus zwei Kuben ist quasi als Erdgeschoss-Durchdringung des Altbaues konzipiert. Auf diesem Anbau steht eine ebenfalls neu errichtete große hölzerne Gaube, die das Dachgeschoss erweitert. So entstand im Erdgeschoss ein neues großes Wohnzimmer und im Dachgeschoss mehr Platz für ein Schlafzimmer.

Die Anbauten sind mit sibirischem Lärchenholz bekleidet. Beide Materialien, Schiefer und Holz, harmonieren ausgezeichnet miteinander, insbesondere weil der feine seidige Glanz des Schiefers die eingegrünte Umgebung widerspiegelt und die verschieden geneigten und ausgerichteten Schieferflächen sich damit sozusagen dem Farbbild des Umfeldes anpassen.

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Einfamilienhaus, Grevenbroich

BAUHERR
Jon Patrick Böcker, Architekt

PLANUNG
Dipl.-Ing. (FH) Jon Patrick Böcker,
Architekt
Wöhlerstraße 24
41515 Grevenbroich

BAUZEIT
02/2011 bis 12/2011

GRUNDSTÜCKSFLÄCHE
640 m²

GEBÄUDEFLÄCHE
148 m² nach Erweiterung

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

BESONDERES
Symmetrische Deckung auf geneigten Dachflächen, wasserdichtes Unterdach, innen liegende Entwässerung

STANDORT
Grevenbroich

TRAGWERKSPLANUNG
Wellershoff & Wings Ingenieurbau,
Grevenbroich

SCHIEFERARBEITEN
Janssen Bedachungen & Klempnerei GmbH, Jüchen

DACH-/FASSADENMATERIAL
Rathscheck Schiefer, InterSIN®, blaugrau

SCHIEFERDECKART
Symmetrische Deckung

UNTERKONSTRUKTION
Aluminium

Das könntie Sie
auch interessieren