Deckungen Allgemein

Mindestüberdeckungen auf dem Dach

 

DeckartHöheSeite
Altdeutsche Deckungin % Steinhöhe  
normaler Hieb29 % *29 % *
stumpfer Hieb29 % *29 % *
scharfer Hieb29 % *38 %

Doppeldeckung

20 mm überdoppelt 
Schuppen-Deckung29 % *29 % *
Bogenschnitt-/Universal-Deckung 
Format: 30 x 30 cm  
≥ 25°110 mm90 mm
≥ 30°
100 mm90 mm 
≥ 35°
90 mm90 mm
≥ 45°
80 mm90 mm
≥ 55°
70 mm90 mm
Format: 25 x 25 cm             
 ≥ 40°90 mm80 mm
≥ 45°
80 mm80 mm
≥ 55°
70 mm80 mm
Spitzwinkel-DeckungAbschnittlänge + überhängende Hängespitze 

Rechteck-Doppeldeckung

abhängig von der Dachneigung 

Dynamische Rechteck-Doppeldeckung

abhängig von der Dachneigung 

* der Steinhöhe, mindestens 50 mm

 

 

Deckrichtung (Beispiel) Hauptwetter-richtung

Bei Dächern mit geringerer Neigung ist die Beachtung der Hauptwetterrichtung zur Dachfläche (Rechts- oder Linksdeckung) zu empfehlen. Dies gilt insbesondere für die Bogenschnitt-/ Universal-Deckung.

Pflege und Wartung

  • Schiefereindeckungen sind in gewissen Zeitabständen zu überprüfen.
  • Für die Reparatur von Schieferdeckungen eignen sich spezielle Haken und geeignete Steinkleber (z. B. FixSklent®).
  • In den ersten Jahren nach der Eindeckung können einzelne Schiefersteine herausbrechen. Dies ist kein Mangel.
  • Durch natürliche Alterung der Schieferdeckung können Farbunterschiede zu den reparierten Steinen auftreten.
  • Bewegungen der Unterkonstruktion (Dachstuhl, Schalung) können u. U. zu Beschädigungen der Schieferdeckung führen, welche der Dachdecker nicht zu verantworten hat.
  • Unsachgemäßes Begehen der Schieferdachfläche kann zu Schäden an der Eindeckung führen, die nicht sofort erkennbar sind.
  • Eine Reinigung der Fassadenfläche nach Eindeckung wird empfohlen.

Das könnte Sie
auch interessieren