Waagerechte Deckung

Klare Linien. Sympathische Bescheidenheit

Die Waagerechte Deckung zählt durch die unkomplizierte Verlegetechnik und die hohe Materialausnutzung zu den besonders günstigen Schieferdeckarten

Seiteninhalt

Die Deckart

Die Waagerechte Deckung zählt durch die unkomplizierte Verlegetechnik und die hohe Materialausnutzung zu den besonders günstigen Schieferdeckarten und ist deshalb beliebt bei privaten Bauherren wie auch bei Planern großer Bauobjekte. Sie ist im Standard geprägt von einem diagonalen Versatz der Stoßfugen. Dezentes Gesamtbild. Einfache Verlegung.

Das ruhige Gesamtbild der Waagerechten Deckung hält sich dezent im Hintergrund und eignet sich daher hervorragend für großflächige Baukörper. Der kraftvolle Schieferfarbton bildet einen spannenden Kontrast zu den typischen Materialien der modernen Architektur, wie Glas, Stahl, Aluminium und Beton.

waagerechtedeckung-galerie-7
solarreihenhaeuserriemerpark-waagerechtedeckung-galerie-7
schuleheiden-waagerechtedeckung-galerie-7
fengshuihausthalwill-waagerechtedeckung-galerie-1
alterspflegeheimhofmatt-waagerechtedeckung-galerie-7
efhhagendorn-waagerechtedeckung-7
efhhagendorn-waagerechtedeckung-3
bbzherisau-waagerechtedeckung-2

Waagerechte Deckung

Objektbeispiele

Verlegung & Anwendung

Die Waagerechte Deckung erfolgt mit rechteckigen Schiefern, die waagerecht angeordnet und mit seitlichem Versatz der Steinkante eingedeckt werden.

Deckunterlage

Schalung oder Lattung

Deckbild

Befestigung

Höhen- und Seitenüberdeckung

Die Mindesthöhen- und Mindestseitenüberdeckung beträgt 40 mm.

Materialbedarf Waagerechte Deckung

(Höhen- und Seitenüberdeckung 40 mm)

Höhe und
Breite in cm
  Sichtbare
Steingröße [cm]
ca. Schieferbedarf
[Stück / m²]
ca. kg pro
1.000 Stück

60/30

56 x 26

6,9

2.490

50/25

46 x 21

10,4

1.720

40/25

36 x 21

13,2

1.380

40/20

36 x 16

17,4

1.100

35/25

31 x 21

15,4

1.210

35/20

31 x 16

20,2

970

30/20

26 x 16

24,0

830

25/20

21 x 16

29,8

670

Höhe und
Breite [cm]
ca. Hakenverbrauch
[Stück/m²]
Lattenabstand
[cm]
ca. Latten-
verbrauch [m/m²]

60/30

6,9

26

3,85

50/25

10,4

21

4,76

40/25

13,3

21

4,76

40/20

17,4

16

6,25

35/25

15,4

21

4,76

35/20

20,2

16

6,25

30/20

24,0

16

6,25

25/20

29,8

16

6,25

Die Haken müssen 10 mm länger als die jeweilige Höhenüberdeckung sein.

Materialbedarfsermittlung
Bedarf=       10.000        
(H - HÜ) x (B - SÜ)

= [Stück/m²]

H = Steinhöhe
HÜ = Höhenüberdeckung
B = Steinbreite
SÜ = Steinüberdeckung

Rechenbeispiel:

Steinformat: 60 x 30 cm
Höhenüberdeckung: 4 cm
Seitenüberdeckung: 4 cm
(60 - 4) x (30 - 4) = 1.456 cm² Sichtfläche
10.000 : 1.456 = 6,9 Stück / m²

Materialien & Downloads

Weiterführende und kostenfreie Informationen zu allen Deckarten in der Übersicht.

Das könnte Sie
auch interessieren.