Projekte

Wohnbebauung Vista Verde, Zürich (Schweiz)

Das Quartier erhielt u. a. den „Goldenen Hasen“ von der Schweizer Architekturzeitschrift „Hochparterre“ in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen SF DRS.

Vista Verde – Wohnen Grün in Grün.

Bezahlbare Wohnungen für kleine und große Familien bietet die Wohnbebauung "Vista Verde" in Zürich-Leimbach. Im Südwesten der Stadt entstanden 118 Wohneinheiten mit 2 ½ bis 6 ½ Zimmern und Weitblick in die Alpen.

Der Entwurf der pool Architekten aus Zürich ging aus einem Wettbewerb hervor. Mittlerweile gesellten sich weitere Auszeichnungen hinzu. Das Quartier erhielt u. a. den „Goldenen Hasen“ von der Schweizer Architekturzeitschrift „Hochparterre“ in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen SF DRS.

Errichtet wurden die Wohnbauten von den Wohnbaugenossenschaften Freiblick und Zurlinden. Die zwei kompakten Baukörper stehen Platz sparend am westlichen und nördlichen Rand einer alten Obstwiese.

Unter den sechs bis sieben Wohngeschossen befinden sich zwei weitere Park- und Techniktiefgeschosse. Sie reichen tief bis zum tragfähigen Grund hinab. Um den kompakten Bauten ihre Masse zu nehmen, wurden die Zeilen durch einen seitlichen Versatz jeweils im Grundriss dreigeteilt. Staffelungen der Dachlinie und Abschrägungen der Kopfseiten verkleinern die Ansichten nochmals. Die Versprünge in der Tiefe und Höhe lassen die Bauten wie Felsen erscheinen. Dazu trägt maßgebend auch die Schieferbekleidung der Fassade bei.

vistaverde-2
vistaverde-5
vistaverde-1
vistaverde-3
vistaverde-4
vistaverde-6

Wohnbebauung Vista Verde, Zürich (Schweiz)​

Natürlicher Schiefer in Grün

Auf rund 10 000 m² wurden hinterlüftete Fassaden aus lindgrünem Schiefer ColorSIN® der Sorte CS 47 von Rathscheck Schiefer verbaut. Das nach ökologischen Gesichtspunkten ausgewählte Material verspricht nicht nur eine ästhetische Patinierung. Es erfüllt auch die Forderungen der Bauherrschaften an eine hohe Wertbeständigkeit und Langlebigkeit sowie geringe Unterhaltungskosten. Hinter der Schiefer-Fassade in der so genannten Waagerechten Deckung verbergen sich 18 cm Wärmedämmung aus Glaswolle. Eine Alu-Unterkonstruktion mit Holz-Traglatten ist die Basis für die geklammerten Schieferplatten im Format 40 x 25 cm.

Architekt

„Bei der Entscheidung für Schiefer stand für uns die Einfügung der großen Baukörper in die umgebende Hügellandschaft im Zentrum. Wir suchten nach einem Material mit einer nicht zu dominanten Fernwirkung und einem natürlichen Licht- und Glanzspiel aus der Nähe. Für die Bauherrschaft war ein langlebiges und unterhaltsarmes Fassadenmaterial wichtig.“

i
Achitekt

Pool Architekten

Pool Architekten mit Geschäftssitz in Zürich planen und realisieren Projekte in unterschiedlichen Bereichen wie Wohnungsbau, Schulbau, Geschäftsbau und erarbeiten Richtlinien für Zentrums- und Quartierentwicklungen. Sie wurden 1994 gegründet und arbeiten seit 1998 als Genossenschaft. Partner sind: Dieter Bachmann, Raphael Frei, Mathias Heinz, Philipp Hirtler, David Leuthold, Andreas Sonderegger, Mischa Spoerri und Matthias Stocker. Jahrgänge zwischen 1963 und 1966, Architekturstudien mit Abschlüssen an der ETH in Zürich oder an der Fachhochschule in Basel.

Wohnbebauung Vista Verde, Zürich (Schweiz)

Bauherr
Baugenossenschaft Zurlinden und Baugenossenschaft Freiblick

Planung 
pool Architekten
Bremgartnerstr. 7
8003 Zürich

Bauzeit
2002 bis 2005

Grundstücksfläche
17 000 m2

Gebäudefläche 
ca. 25.000 m2

Fassadenmaterial
Rathscheck Schiefer, Color Sklent® CS 47, lindgrün

Unterkonstruktion
Alu-UK, Vertikal- und Horizontallattung Holz

Standort
Zürich-Leimbach

Tragwerksplaner
dsp Ingenieure & Planer AG Stationsstr. 20 8606 Greifensee

Grundstücksfläche
17 000 m2

Schieferarbeiten
Robert Spleiss AG Seestr. 159 8700 Küsnacht/ZH

Schieferdeckart
Waagerechte Deckung, 40 x 25 cm

Dämmung
Mineralwolle 180 mm

Das könnte Sie
auch interessieren