Variable Deckung

Überraschend vielseitig, überzeugend anders

Die Variable Rechteck-Deckung bietet viel Spielraum für eine einzigartige Fassadengestaltung. Von waagerecht länglichen über klassisch rechteckige, rein quadratische bis hochformatige Optiken ist so gut wie alles möglich.

Seiteninhalt

Die Deckart

Die Variable Rechteck-Deckung bietet viel Spielraum für eine einzigartige Fassadengestaltung. Von waagerecht länglichen über klassisch rechteckige, rein quadratische bis hochformatige Optiken ist so gut wie alles möglich. Damit eignet sich die Variable Rechteck-Deckung auch sehr gut für komplexe Fassaden mit unregelmäßigen Fensterleibungen, Erkern oder Rücksprüngen. Der Verschnitt und somit auch der Materialbedarf werden minimiert. Das macht diese Deckung höchst wirtschaftlich.

Natürliche Akzente in geometrischem Look.

Das streng geometrische Deckbild folgt der Linienführung moderner Architektur. Der seidige Glanz des Schiefers erzeugt spannende Kontraste

garsten-variabledeckung-galerie-7-1
garsten-variabledeckung-galerie-2-2
gossaugartenstr-variabledeckung-galerie-3
koehlerinboxberg-variabledeckung-galerie-7-1
passivhausfreiburg-variabledeckung-galerie-3
variabledeckung-galerie-2-1
variabledeckung-galerie-2-3
variabledeckung-galerie-3-7
variabledeckung-galerie-3-9
variabledeckung-galerie-7-2
variabledeckung-galerie-7-4
variabledeckung-galerie-7-5
variabledeckung-galerie-7-6
variabledeckung-galerie-7-8
heinelachendorf-variabledeckung-galerie-1-1
heinelachendorf-variabledeckung-galerie-3-2
heinelachendorf-variabledeckung-galerie-3-3
variabledeckung-galerie-1-1
variabledeckung-galerie-3-2
variabledeckung-galerie-7-3
variabledeckung-galerie-7-4

Variable Deckung

Objektbeispiele

Verlegung & Anwendung

Für die Variable Deckung werden rechteckige oder quadratische Schiefer mit zwei gestutzten Ecken verwendet. Die Schiefer werden sowohl in der Höhe als auch seitlich überdeckt. Die Steinkanten verlaufen in einer Linie.

Decksteinmodell

Deckunterlegung

Schalung

Befestigung

Die Befestigung der Schiefer erfolgt mit

  • 2 Schiefernägeln oder -stiften bzw. DrillSklent-Schrauben im Kopfbereich und
  • 1 Schiefernagel oder -stift bzw. DrillSklent-Schrauben im Brustbereich

Die Anzahl der Befestigungen beträgt somit, unabhängig vom Schieferformat, 3 Schiefernägel bzw. DrillSklent-Schrauben.

Höhen- und Seitenüberdeckung

Resultierend aus der Eckenstutzung beträgt die Höhen- und Seitenüberdeckung 40 mm.

Maße und Stückzahlen pro m²
Breite und
Höhe [cm]
Sichtbare
Steingröße
[cm]
ca.
Schieferbedarf
[Stück / m²]
Schnürabstand
[cm]

ca. kg
pro 1.000
Stück

60 x 3056 x 266,9262.490
50 x 3046 x 268,426 2.100
50 x 2546 x 2110,4211.720
40 x 2536 x 2113,3211.380
30 x 3026 x 2614,8261.205
35 x 2531 x 2115,4211.210
40 x 2036 x 1617,4161.100
30 x 2026 x 1624,116 830
Flächeneinteilung

Die Variable Deckung ist als Rechts- und auch als Linksdeckung möglich.

Waagerechter Schnürabstand

Steinhöhe minus 40 mm (Höhenüberdeckung)

Ortdeckung

Die Befestigung der Ortsteine erfolgt generell mit 4 Schiefernägeln oder -stiften bzw. DrillSklent-Schrauben.

Der Schlussstein eines Gebindes darf max. 2/3 der Breite des in der Fläche verwendeten Steines betragen. Sollte dies aufgrund einer speziellen Flächeneinteilung nicht möglich sein, sind Zusatzmaßnahmen zu treffen. Diese können zum Beispiel aus einer Sturmklammer oder einer punktuellen Verklebung mit FixSklent® bestehen.

Deckbild

Materialien & Downloads

Weiterführende und kostenfreie Informationen zu allen Deckarten in der Übersicht.

Das könnte Sie
auch interessieren.