Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Ganz schön schräg – Dachwelten 2019

Auf den Spuren eines jahrhundertealten Baustoffs

Unter dem Leitgedanken „Ganz schön schräg“ lobt das Deutsche Dach-Zentrum e.V. (DDZ) 2019 den Hochschulwettbewerb „Dachwelten“ aus. Der Wettbewerb stellt die Themen Konstruktion, Entwurf und Relevanz des geneigten Daches in den Mittelpunkt. Neun Hersteller sind Industriepaten von neun Hochschulen, die gemeinsam in den Wettbewerb gehen.

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

Partner für Rathscheck ist der Masterstudiengang AMM Architektur Media Management unter der Leitung von Prof Dipl.-Ing. Jan R. Krause. Durchgeführt wird das Projekt in Kooperation mit Prof. Dipl.-Ing. Volker Huckemann und Studierenden des Bachelorstudiengangs Architektur an der Hochschule Bochum.

Im Rahmen des Wettbewerbs begaben sich die Studierenden der HS Bochum auf Erkundungstour. Das ganztägige Programm beinhaltete vier Stationen, in denen die Studenten das Material Schiefer ausgiebig untersuchten und unter erfahrener Anleitung Materialeigenschaften und Bearbeitungsmethoden kennenlernten.

1. Station: Unternehmenszentrale Rathscheck Schiefer
2. Station: Stadt Monreal
3. Station: Schieferbaustelle
4. Station: Werkstatt Dachdeckermeister Rosenkranz

Array ( [url] => [is_external] => [nofollow] => [custom_attributes] => )

"Ganz schön schräg"

Hochschulwettbewerb

Das könnte Sie
auch interessieren