Rathscheck Schiefer
Produkte Verlegetechnik Mediathek Themenwelten Unternehmen Service Blog
Rathscheck Schiefer-System powered by nulok

Schieferdach im Wert von 15.000 Euro gewinnen

Bauherren-Magazine verlosen neues Rathscheck Schiefer-System

Rathscheck Schiefer - GewinnspielEinfach mitmachen – und ein Dach fürs Leben gewinnen: Die auflagenstarken Bauherrenmagazine „Umbauen & Modernisieren“, „Das Einfamilienhaus“ und „Unser Haus“ aus dem City-Post-Verlag verlosen zwischen April und September ein Rathscheck Schiefer-System im Wert von 15 000 Euro. Mitmachen können alle, die einen Neubau oder eine Sanierung planen und bis Mitte 2019 abgeschlossen haben. 

Das neue Rathscheck Schiefer-System verbindet die natürliche Langlebigkeit von Schiefer mit einfacher, kostengünstiger und schneller Verlegetechnik. Anders als bei der traditionellen Befestigung auf einer durchgehenden Unterkonstruktion werden rechteckige Schiefer beim Rathscheck Dachsystem powered by Nulok in einem Trägergestell aus Querprofilen und wasserableitenden Verbindern fixiert. Das spart bei der Montage 70 Prozent Arbeitszeit und bis zu 50 Prozent Material.

Alle Bestandteile des Systems – von den Metallprofilen über Solarpaneele bis zu den Schiefersteinen – werden vorkonfektioniert an die Baustelle geliefert. So fallen dort kaum Verschnitt und Abfälle an. Das Steil- oder Pultdach eines Einfamilienhauses lässt sich mit dem neuen System innerhalb kurzer Zeit eindecken, die Handwerker benötigen weder Spezialwerkzeuge noch eine besondere Ausbildung als Schieferdecker.

Als Besonderheit bringt das Rathscheck Schiefer-System eine vollintegrierbare Stromversorgung mit: Leistungsfähige Solarmodule werden in einem Arbeitsgang mit den Schiefersteinen montiert und mit simplen Steckverbindern in wenigen Sekunden untereinander verbunden. Durch das auf das Schieferformat abgestimmte Rastermaß entsteht eine optisch durchgehende Dachfläche. Zur Eigen-Stromversorgung eines Einfamilienhauses werden rund 30 Quadratmeter Solarpaneele benötigt. Steigt der Energiebedarf, so lässt sich das Solarsystem flexibel erweitern: Schiefersteinen werden innerhalb des Trägersystems unkompliziert durch weitere Paneele ersetzt.

So können Sie gewinnen

Die komplette Ausschreibung für das Gewinnspiel finden Sie in den Frühjahrs- und Sommerausgaben der drei Zeitschriften sowie unter www.bau-welt.de

Online können Sie auch die detaillierten Teilnahmebedingungen einsehen.

Unabhängig von der Teilnahme am Gewinnspiel können Sie Informationsmaterial zum neuen Rathscheck Schiefer-System für Neubau und Sanierung HIER anfordern.

 

Kontakt

© Rathscheck Schiefer
St.-Barbara-Straße 3
56727 Mayen-Katzenberg

Telefon: 0 26 51 - 955-0
Rathscheck Schiefer
Seite druckenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen...Diese Seite jemandem empfehlen...