Rathscheck Schiefer
Produkte Verlegetechnik Mediathek Themenwelten Unternehmen Service Blog
Rathscheck Schiefer-System powered by nulok

Große Auswahl an Schiefer-Deckarten

zugeschnitten auf Ihren Geschmack und Ihren Geldbeutel.

                          

Das breite Spektrum der einzelnen Schieferdeckarten bietet individuelle Lösungen, die nicht nur den speziellen technischen Gegebenheiten Ihres Daches Rechnung tragen, sondern auch Ihren persönlichen ästhetischen - und nicht zuletzt auch finanziellen - Vorstellungen gerecht werden.

Der Preis ist aber nicht nur abhängig von der jeweiligen Deckart, sondern auch von örtlichen Gegebenheiten (z. B. Dachneigung, Flächengröße, Sparrenlängen, Anzahl/Form Gauben, Kamine, etc.). Insofern sind die hier im Folgenden angegebenen Preise immer nur als grobe Richtwerte zu verstehen (Alle Preisangaben inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer). Exakte Preisangaben für Ihr individuelles Objekt erhalten Sie von Ihrem auf Schiefer spezialisierten Dachdeckermeister.

Ob Sie sich nun für eine besonders preiswerte, eine dekorative oder eine der klassischen Deckarten entscheiden – mit Schiefer liegen Sie auf lange Sicht immer richtig. Heute gibt es etwa 15 Deckarten und weit über 250 Designmöglichkeiten der Dach- und Wandeindeckungen. Hier die wichtigsten Deckarten:

Universal-Deckung   

Die Universal-Deckung zählt mit einem Einstandspreis ab 57, - €/m² (fertig eingedeckte Dachfläche) zu den preisgünstigsten Schieferdeckarten überhaupt. Der Deckstein basiert auf einem Quadrat mit einer bogenförmig abgerundeten Ecke.

Rechteck-Doppeldeckung 

Die Rechteck-Doppeldeckung passt mit ihren geraden, klaren Linien sehr gut zu modernen Bauwerken. Sie gilt als handwerklich einfach und überaus solide. Durch spitze, gotische oder runde Schnittformen der Rechtecksteine in ihrer Ansichtsfläche ergeben sich, trotz des Rechteck-Basisformates, verschiedene Gestaltungen. (ab 65, - €/m² an der Fassade und ab 78, - €/m² auf dem Dach).

Altdeutsche Deckung 

Die Altdeutsche Deckung wird auch „die Königin der Deckarten“ genannt. Sie ist eine schwierige und handwerklich anspruchsvolle Deckart. Ein Schieferdach in Altdeutsch ist in den Details kunstvoll ausgeformt und gehört zu den Spitzenleistungen des Dachdeckerhandwerks. Merkmale sind unterschiedlich große Steine, die so verlegt werden, dass am First die kleinsten Steine zum Einsatz kommen. Dadurch wirkt das Dach schöner und höher. Die Altdeutsche Deckung eignet sich durch ihre Variabilität besonders für anspruchsvolle und komplizierte Dachgeometrien (ab 108, - €/m²).

Schuppen-Deckung  

Die Schuppen-Deckung ähnelt der Altdeutschen Deckung. Der einzelne Stein hat die gleiche Geometrie wie die Altdeutsche Deckung. Alle Steine dieser Deckung sind jedoch gleich hoch und breit (Schablonen). Das Dach wirkt ähnlich elegant wie eine Altdeutsche Deckung, ist aber insgesamt flächiger und gleichmäßiger (ab 75, - €/m²).

Neben diesen klassischen Deckarten für das Dach gibt es noch einige schmückende Deckarten für das Dach und die Fassade. Das sind z. B. Coquettes, Octogones, Waben, Spitzwinkel oder Fischschuppen.

Fazit: Die Renaissance des Schiefers wurde durch eine Vielzahl neuer Deckarten ausgelöst. Diese preiswerten und dekorativen Deckarten haben das Bild vom modernen Schieferdach und der Schieferfassade maßgebend geprägt. Für jeden Bauherren-Geschmack ist die passende Deckung dabei.

Eine Übersicht aller Deckarten finden Sie hier.

 

 

Kontakt

© Rathscheck Schiefer
St.-Barbara-Straße 3
56727 Mayen-Katzenberg

Telefon: 0 26 51 - 955-0
Rathscheck Schiefer
Seite druckenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen...Diese Seite jemandem empfehlen...