Rathscheck Schiefer
Produkte Verlegetechnik Mediathek Moderne Architektur Denkmalpflege Unternehmen Service

Produktionsablauf

Aus den Tiefen der Erde, auf die Dächer der Welt ...

  Rathscheck Schiefer - Rathscheck Schiefer - Zurichten
  Rathscheck Schiefer - Rathscheck Schiefer - Spalten
  Rathscheck Schiefer - Rathscheck Schiefer - Sägen
  Rathscheck Schiefer - Rathscheck Schiefer - Fördern
  Rathscheck Schiefer - Rathscheck Schiefer - Gewinnen
 

Es ist ein langer Weg, bis aus dem in untertägiger Gewinnung geförderten Schiefer die wertvollen Decksteine werden. Decksteine, die jedem Dach und jeder Fassade den Hauch des Besonderen verleihen.

Klicken Sie in der Darstellung auf den jeweiligen Produktionsschritt für den Sie sich interessieren, um weitere Informationen zu erhalten.

Glückauf zur Fahrt ins Innere der Erde

Förderturm Bergwerk Katzenberg   Förderschaft Bergwerk Katzenberg   Mit dem Förderkorb geht es im Bergwerk Katzenberg bis auf 360 Meter Tiefe zu den Arbeitsplätzen von qualifizierten Fachleuten. Über 30 Kilometer lange unterirdische Stollen und Strecken verbinden auf neun Sohlen drei mächtige Schieferlager.


Modernste Geräte ermöglichen den sicheren und kostengünstigen Abbau

Modernste Gewinnungstechnik in Bergwerk Katzenberg   Modernste Gewinnungstechnik in Bergwerk Katzenberg   Wurde früher eine Menge Aufwand betrieben und viel Zeit verbraucht, kann heute mit modernen, speziell entwickelten Maschinen ein kostengünstigerer Abbau realisiert werden.

Durch die moderne Technik kann Schiefer effizienter gewonnen werden. Das spart Kosten und hat dazu beigetragen, dass Schiefer heute deutlich günstiger angeboten wird, als noch vor einigen Jahren.


Schieferblöcke werden aus dem Berg gewonnen

 

Meiseln   Der mit der Säge auf Blockgrößen von je einer Tonne vorbereitete Schiefer, wird mittels großer gelenkgesteuerter Meißel aus dem Berg getrennt.  

 

 

Fördern

Radlader im Bergwerk - Rathscheck Schiefer   Radlader und Lore - Rathscheck Schiefer   zweimal Schlag am Foerderschacht
         
Nach der Gewinnung aus dem Berg
werden die Schieferblöcke mittels
Radladern zu den Loren
transportiert.
  Nach Übergabe auf die Lore
übernimmt eine, mittels
Hochleistungs-Akkus betriebene Lok,
den Weitertransport des Schiefers
zum Förderschacht.
 

"Zweimal Schlag" ist das Zeichen,
um den Förderkorb nach oben
ans Licht zu schicken.

Nach Millionen Jahren der „Reife“
erblickt der Schiefer dann erstmals
das Tageslicht.

Sägen

Blocksäge mit Lasertechnik   Diamantsäge schneidet Schieferblock   Der erste Schritt der Übertage-Produktion beginnt mit dem Zuschnitt der Schieferblöcke in die zur weiteren Verarbeitung benötigte Form.
         
Auch über Tage leistet moderne
Technik heute einen wichtigen
Beitrag zum Gelingen des
gesamten Fertigungsprozess.
  Diamantsägen mit Lasertechnik

Mit Hilfe von Lasertechnik
geben spezielle Diamantsägen
den bergfeucht gehaltenen
Blöcken eine erste Form.

 

 


Spalten

Bei aller Mechanisierung werden die formgebenden Bearbeitungsgänge, wie z. B. das Spalten,
noch immer in qualifizierter Handarbeit ausgeführt.

Spalten   Spalten   Prüfung der Schieferplatten - Rathscheck Schiefer
         
Gezielt setzt der Spalter das Werkzeug
an und teilt den Schiefer in Platten von
etwa fünf Millimeter Stärke.
Stück für Stück werden die Blöcke
in Platten geteilt.
  Der Spalter braucht eine ruhige Hand
und sehr viel Gefühl, um die einzelnen
Platten mittels Druckluftmeißel von
einander zu trennen.
  Messen und Prüfen

Direkt nach dem Spalten des
Schiefers setzt die Qualitäts-
kontrolle ein und prüft die Spaltdicke der Schieferplatten.
Nur optimale Spaltdicken gelangen in den nächsten Arbeitsprozess, dem Zurichten.

Zurichten und nach Größen sortieren

Den letzten Schliff erhält der Schiefer beim sog. Zurichten. Hier erhält der Schiefer seine endgültige Form, die Löcher werden eingestanzt und die Schieferplatten nach Größe sortiert.

Zurichten   Zurichten   Sortieren 
         
Eine Aufgabe, die großes Geschick,
ein gutes Augenmaß und langjährige
Erfahrung erfordert.
  Die Altdeutsche Deckung erfordert
einen besonderen Baustoff.
Der Moselschiefer® wird dazu heute
noch von Hand zugerichtet.
  Sortierung - ein prima Service für den Schieferdecker

Musste der Schiefer früher noch
von Hand an der Baustelle sortiert werden, so wird er heute bereits sortiert zur Baustelle geliefert. Das reduziert die Kosten und erhöht die Arbeitsgeschwindigkeit.


Rathscheck Schiefer - Video in HD-Qualität
 

Kontakt

© Rathscheck Schiefer
St.-Barbara-Straße 3
56727 Mayen-Katzenberg

Telefon: 0 26 51 - 955-0
Rathscheck Schiefer
Seite druckenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen...Diese Seite jemandem empfehlen...