Rathscheck Schiefer
Produkte Verlegetechnik Mediathek Moderne Architektur Denkmalpflege Unternehmen Service
Rathscheck Schiefer - Variable Rechteck-Deckung

Pressearchiv 2012

 

18.06.2012

Bildmächtiger Internetauftritt

Relaunch von www.rathscheck.de

Das führende Internetportal über Schiefer ist seit Juni 2012 neu aufgestellt. Unter www.rathscheck.de oder www.schiefer.de spricht man nach dem Relaunch stärker als je zuvor die Bildsprache.
Größere Schriften erleichtern das Arbeiten mit mobilen Endgeräten. Bauherren, Architekten, Schieferdecker und Fachhändler finden jetzt schneller und intuitiver die für sie interessanten Themen. Der internationale Auftritt ist in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Russisch und Ungarisch verfügbar... Mehr
Download
 
10.05.2012

Neu: 10 Videos über Schiefer

Neue Videos zum Thema Dachschiefer präsentiert Rathscheck Schiefer. Mit den zehn Filmen folgt das Unternehmen dem gestiegenen Informationsbedarf bei Bauherren, Architekten und im Handwerk aber vor allem der sich veränderten Informationsbeschaffung. Die Schönheit des Schiefergesteins und die Emotionen, die dieses Material auslöst, vermittelt das Unternehmen bisher über eine umfangreiche Referenzdokumentation. Bewegte Bilder und Ton erweitern dieses Angebot und erlauben eine nahezu mühelose, spielerische Informationsaufnahme, so ist man bei Rathscheck überzeugt.
Die Videos behandeln grundlegende Themen rund um die Entstehung, Gewinnung und Bearbeitung von Schiefer bis hin zum Schiefereinsatz in den vielfältigen Deckarten auf dem Dach und an der Wand. Die Altdeutsche Deckung, die Wilde Deckung, die Schuppen-Deckung, die Universal-Deckung und die Rechteck-Doppeldeckung werden jeweils mit ihren typischen Eigenschaften in einem eigenständigen Film dargestellt... Mehr
Download
 
26.11.2012

Design-Fassaden aus Schiefer-Rechtecken

Schiefersteine gelten schon seit Jahrhunderten als langlebige wie absolut witterungsbeständige Baustoffe.
Neue Rechteck-Formate halten verstärkt Einzug in die moderne Fassaden-Architektur – und bieten durch fortschrittliche Schneide- und Befestigungstechnik jetzt ganz individuelle Design-Möglichkeiten. Nach Architekten-Entwurf wird die neuartige Schiefer-Fassade von Rathscheck spezifisch gefertigt: Zwei Zentimeter dicke Schieferplatten können bis zu einer Größe von 150 mal 50 Zentimetern der Fassadenarchitektur angepasst werden... Mehr
Download
 
26.11.2012

Modernes Traumhaus hinter alten Mauern

Vom Siedlungsbau zum Design-Objekt

Zweites Leben in der zweiten Haut: Wie aus einem Sanierungsfall ein edler Schiefer-Monolith entstand
 Steigende Grundstückspreise machen die Sanierung alter Bausubstanz immer attraktiver. Wie aus einem einfachen Siedlungshaus der 40er Jahre ein schickes wie bezahlbares Designerobjekt entstand, zeigt ein Musterbeispiel aus Grevenbroich: Über die alte Hülle wurde als zweite Haut eine wärmedämmende Schieferhaube gestülpt, innen entkernten die Bauherren das Gebäude komplett und erweiterten es zum Garten hin mit puristischen Holzmonolithen... Mehr
Download
 
26.11.2012

Schwarz trifft Urgestein

Trend am Tisch: Spitzenköche decken in Schiefer ein

Ausdrucksstark in der Struktur, samtschimmernd im Kerzenlicht und hart im Nehmen: Edle Schiefersteine erobern nach Deutschlands Dächern jetzt auch Europas Tisch-Kultur. Als einer der ersten internationalen Spitzenköche entdeckte Manfred Schwarz den Reiz des 400 Millionen Jahre alten Urgesteins – und deckt in seinem Sternerestaurant über den Dächern von Heidelberg jetzt in Schiefer ein.
„Weißer Fisch serviert auf dunkler Schieferplatte – das ist schon ein besonderer optischer Genuss“ schwärmt der Kochkünstler von der trendverdächtigen neuen „Deck-Art“.  Zu den Stammgästen von Manfred Schwarz, der mit seiner modernen Variation des Pfälzer „Saumagens“ weltweite Berühmtheit erlangte, gehörte  über Jahrzehnte Altbundeskanzler Helmut Kohl - und mit seinen besonderen Gaumen-Kreationen der verfeinerten regionalen Küche lassen sich Spitzenpolitiker und Topmanager, Sport- wie Schlagerstars bis heute verwöhnen... Mehr
Download
 
31.10.2012

Neue Designfassade aus Schieferwerkstein

Rathscheck Schiefer zur BAU 2013 mit neuer Schieferwerkstein-Fassade

Eine neuartige Schieferwerkstein-Fassade präsentiert Rathscheck Schiefer auf der BAU 2013 in München. Die Fassade basiert auf zwei Zentimeter dicken Schieferplatten mit Plattengrößen bis 150 x 50 cm.
Daraus lassen sich, je nach gewähltem Format, die vielfältigsten horizontal und vertikal ausgerichteten Fassadenentwürfe realisieren. Die Schieferplatten mit unsichtbaren Befestigungen sind in den Natursteinfarben Anthrazit und Polargrün verfügbar und ermöglichen dem engagiert gestaltenden Architekten Einsätze fast ohne Grenzen... Mehr
Download
 
27.09.2012

Dächer der Burg Eltz saniert

Moselschiefer® für Dachsanierungen

Die Dächer der Burg Eltz sind saniert. Seidiger Schieferglanz gehörte schon immer zum Bild des berühmten Bauwerks, das einst den 500-DM-Schein schmückte. In einem zweiten großen Sanierungsschritt wurden 2012 über 1800 m² Dachflächen mit Moselschiefer® in Altdeutscher Deckung mit sogenanntem scharfen Hieb gedeckt. Neben der handwerklichen Schieferdeckerkunst waren die extrem hohen Dächer auch eine logistische Herausforderung.
Burg Eltz zählt zu den schönsten und ältesten Burgen Deutschlands und liegt in einem unberührten Tal am Elzbach, einem Zufluss der Mosel. Die erstmals 1157 erwähnte Burg hatte Glück. Sie blieb von den kriegerischen Handlungen der Geschichte weitgehend verschont... Mehr
Download
 
12.07.2012

Neue Rathscheck-App: „Schiefer-Tools“

für iPhone und iPad

Mit der Rathscheck-App „Schiefer-Tools“ präsentiert Rathscheck Schiefer eine App für Schieferdecker und Architekten. Die technische Anwendung für iPhone und iPad ist ein leistungsfähiges Vor-Ort-Werkzeug, das bei Bemessung, Datenermittlung aber auch Beratung, Präsentation und im Service entscheidend die Arbeitsabläufe erleichtert.
Die App ist kostenlos über den App Store von Apple zu laden. Die Basis für viele Entscheidungen rund um ein Schieferdach ist die Dachneigung. Der in dieser App installierte Neigungsmesser erlaubt eine einfache Ermittlung der Neigung von Dach und Kehlen... Mehr
Download
 
25.06.2012

Bungalowsanierung mit Stonepanel

Natursteinbekleidung im Trend

Wände aus Naturstein und ein imposanter Kolonadengang prägen diese ungewöhnliche Bungalowsanierung unweit von Augsburg. Das Gebäude wurde in den 70er Jahren im Bauhausstil errichtet und war einst mit weißem KS-Sichtmauerwerk sicherlich eine kleine Revolution in dieser Region. Daran hat sich bis heute nichts geändert: Die Natursteinfassade Stonepanel und eine Attika aus Cortenstahl setzen auch heute neue Akzente und damit die avantgardistische Tradition an diesem Ort fort.
Die Güte und Dynamik des Bestandes hat das Architekturbüro E. Wunderle aus Neusäß/Steppach überrascht. Zum einen erwies sich der ursprüngliche Entwurf des Architekten Luis Endres aus dem Jahr 1969 rundum als vorbildlich und die Bauausführung hochwertig und innovativ... Mehr
Download
 
07.05.2012

Altdeutsche Deckung

für Villa in Bad Honnef

Dächer sind ein Teil unserer Baukultur. Sie verraten vieles über ihre Architekten und Bauherren. Sie können schlicht, funktionell, aber auch formvollendet und überaus anspruchsvoll sein. Den Höhepunkt der Dachdeckerkunst markiert die Altdeutsche Schieferdeckung aus Moselschiefer®. Sie gilt als die Königin der Deckarten und steht häufig schlichtweg für das Beste, was man sich und für sein Haus auswählen kann.
Die Villa in Bad Honnef wirkt, als hätte sie schon immer dort gestanden. Erst bei näherem Hinsehen entpuppt sich das klassisch gestaltete und ästhetisch detailliert Gebäude als Neubau. Die steile Schiefermansarde ist zusammen mit den Gestaltungselementen der Fassade, dem Putz, den Sandsteingewänden- und Sockeln, den Gesimsen, den Fenstern und den Fensterläden, die Visitenkarte des Gebäudes... Mehr
Download
 
04.04.2012

Symmetrische Deckung

auf Wand und Dach

Stufenlose, glatte Dächer faszinieren Architekten und begeistern moderne Bauherren. Eine Lösung für diese gestalterische Idee ist die Symmetrische Deckung aus großen Schieferplatten. Sie ermöglichen es, Fassaden und Dächer aus einem Material völlig glatt als Monolith zu bauen.
Mit der neuartigen Fassade ist ein grundsaniertes und ausgebautes Wohnhaus in Grevenbroich bei Düsseldorf gestaltet. Der Architekt reduzierte den Altbau auf das Wesentliche und erschuf damit ein modernes Bauwerk mit traditioneller Anmutung. Nach dem Umbau hat das Haus immer noch die gleiche Geometrie und sympathische kleinteilige Anmutung, wie die anderen Häuser in der Siedlung... Mehr
Download
 
22.03.2012

Neu: Schieferfassade in Baustoffklasse A1

Die erste technische Lösung für eine Schieferfassade komplett aus nicht brenn­baren Baustoffen der Baustoffklasse A1 stellt Rathscheck Schiefer vor. Die Fassade basiert auf einer Aluminium­unterkonstruktion mit flächiger Alumi­nium-Tragschale und kann mit allen bekannten Schieferdeck­arten bekleidet werden.
Schraube für Schiefer: Die zentrale Neuerung der Fas­sadenlösung ist die speziell für diese Technik entwickelte Rathscheck-DrillSklent-Schraube für Aluminiumunterkonstruktionen. Die Edel­stahl-Senkkopfschraube mit Kreuzschlitz kann im ersten Schritt bis zu 4 mm dicke Alumi­nium­bleche durchbohren und darin anschließend ein Ge­win­de erzeugen... Mehr
Download
 
31.01.2012

ThermoSklent® W als Fassadendämmung

Neu: Dämmelement für Schieferfassaden

Mit ThermoSklent® W präsentiert Rathscheck Schiefer ein neuartiges Fassadenelement für hoch wärmedämmende hinterlüftete Schieferfassaden. Mit sicherer Statik, breiten Konterlatten und ausgereiften Detaillösungen bietet das Unternehmen dem Dachdecker- und Zimmererhandwerk eine professionelle und handwerksgerechte Dämmlösung. Im Fokus der neuen Fassadendämmung steht die regelkonforme Verarbeitung.
Dämmung mit Zukunft: Das neue ThermoSklent® W basiert auf einem PUR-Hartschaum mit λ-Werten, je nach Dicke, zwischen 0,027 und 0,029 W/mK. Mit Dämmdicken bis 160 mm sind U-Werte von bis ca. 0,17 W/m²K möglich und damit sehr hohe Anforderungen an die Dämmung von Außenwänden realisierbar... Mehr
Download
 
 

Kontakt

© Rathscheck Schiefer
St.-Barbara-Straße 3
56727 Mayen-Katzenberg

Telefon: 0 26 51 - 955-0
Rathscheck Schiefer
Seite druckenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen...Diese Seite jemandem empfehlen...